Jugendbeteiligung in Rodgau

Im Rahmen des Bundesprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ möchte die Stadt Rodgau ein Nutzungskonzept für den Bereich rund um den Rodgausee erstellen. Da der Bereich auch heute schon von verschiedenen Gruppen, u.a. Jugendlichen, genutzt wird, ist es Anliegen der Stadt, Jugendliche aktiv in die Vorüberlegungen einzubeziehen. Sie sollen ihre Ideen für ihre unmittelbar genutzte Freizeitumgebung einbringen und dabei auch Selbstwirksamkeit und Sichtbarkeit erfahren.

Die Stadt Rodgau ist zudem bestrebt, Treffpunkte für Jugendliche zu schaffen, die diese annehmen (weil z.B. ihre eigenen Ideen dort umgesetzt wurden und damit tatsächlich ihre Bedürfnisse erfüllt werden), die gleichzeitig aber von anderen Bevölkerungsgruppen wohlwollend betrachtet werden bzw. nicht neue „Nutzungskonflikte“ schaffen. Am Ende sollen möglichst konkrete Vorschläge der Jugendlichen stehen, die den Planungsverantwortlichen übermittelt werden können und somit in die darauffolgende Planung einfließen können. Gleichzeitig kann es in einer solchen Veranstaltung aber auch gelingen, den Fokus etwas aufzuweiten und mit den Jugendlichen gemeinsam über ihre Wunschvorstellungen für ein zukünftiges Rodgau zu reden.

team ewen konzipiert, organisiert und moderiert eine Veranstaltung, die einen ganzen Ferientag lang Zeit gibt, mit den Jugendlichen gemeinsam an Ideen zu arbeiten, wie ein zukünftiger Sportpark aussehen kann. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Stadtumbau Rodgau sowie einer Gruppe von Schüler:innen, die sich im Rahmen eines Projektunterrichts mit der Umsetzung von konkreten Ideen in ihrem direkten Wohnumfeld beschäftigen.

Projektzeitraum
Datum der Veranstaltung

seit: 

15

.

02

.

2023

15

.

02

.

2023

Auftraggeber

Stadt Rodgau

No items found.
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?